Räder reinigen

Teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Das Reinigen der Räder einer Lok ist eine immer wiederkehrende Arbeit, aber wenn man etwas kreativ ist, dauert es nur eine Minute!

Der hier beschriebene Tip funktioniert am besten für die angetriebenen Räder einer Lok. Zuerst nimmt man ein paar Tempos (ein zartes dünnes Tuch oder zartes Toillettenpapier tun es auch), ein Stück Gleis, das am Trafo angeschlossen ist und eine Flasche Waschbenzin.

Schoonmaken wielen lokomotief

Mache ein paar Tempos mit Waschbenzin naß und lege diese auf das Gleis. Wenn man das Gleis der Anlage benutzt, sollte man aufpassen: Waschbenzin kann Farbe u.ä. auflösen, also kann die Alterung, welche man mühsam auf die Gleise aufgetragen hat, runterkommen. Stelle jetzt eine Seite der Lok auf das Gleis und die andere auf das in Waschbenzin getränkte Tempo:

Lokomotief wielen poetsen

Jetzt den Trafo aufdrehen und die Räder drehen lassen. Die Räder aber nicht ZU stark auf das Tuch drücken, der Schmutz löst sich von alleine. Wenn man zu stark drückt kann man den Motor überlasten, oder die Haftreifen kommen runter……….Nach einiger Zeit laufen……….sind die Räder sauber und das Tuch dreckig:

Vuile doek

Dieser Tip geht natürlich nur für angetriebene Räder, aber wenn man ein Wagon o.ä. über ein nasses, mit Waschbenzin getränktes Tuch fährt, wird man sehen, das auch da Schmutz runter kommt. Viel spaß beim putzen!