Teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die meisten Häuser auf eine Modellbahn haben eine Ziegelaussenwand. Eine Wand die verputzt ist (ausserdem ziemlich verfallen und die dringend renoviert werden sollte) sieht man selten, ist aber ganz einfach selber her zu stellen.

Zuerst brauchen wir natürlich ein Haus, an dem wir die Technik aus probieren können:

Weiterhin brauchen wir noch Strukturfarbe, die man zuhause auch benutzt, um die Decke oder die Innenwand schön zu gestalten. Ich hatte noch einen Topf Gamma (=Holländischer Baumarkt) Elastische Strukturfarbe stehen, die prima für diesen „Job“ geeignet ist:

Jetzt nimmt man einen kleinen Glastopf o.ä. und macht da etwas Strukturfarbe rein. Man kann jetzt die Farbe mit Wasser etwas verdünnen oder auch einen Tag stehen lassen, damit die Farbe etwas dicker wird. Des weiteren brauchen wir auch noch einen Pinsel, um später die Wand mit zu bemalen:

Streiche jetzt die Wand, welche man verputzten möchte, mit der Strukturfarbe ein. Bestimme selber, ob du eine dünne Schicht nimmst (dann sieht man die Steine noch leicht durch die Putzschicht) oder mehere Schichten, damit alles abgedeckt ist:

Nach einet Nacht zum trocknen hat man eine schöne verputzte Wand. Dadurch, das sich Körner in der Farbe befinden, sieht alles etwas echter aus.

Da dieses Haus letztendlich baufällig wirken soll (bildlich gesprochen) habe ich an einigen Stellen den Putz mit einem Kratzeisen wieder runter gemacht und alles einen „Drybrush“ mit roter Kreide gegeben. So sieht es aus als ob der Putz sich an verschiedene Stellen gelöst hat und die Wand dringend renoviert werden muss:

Alles in allem eine Arbeit, die gerade mal eine Stunde gedauert hat (abgesehen vom trocknen der Farbe) und die das Haus doch etwas lebendiger macht. Man würde dort wohnen wollen…